Gemeinschaftsarbeit

 

 

Wir sind ein gemeinnütziger Verein für Sport und Freikörperkultur mit klarem  Vereinszweck.

 

 

Unsere Vereinsziele sind nur mit vereinten Kräften erreichenbar.  Diese Kräfte sind, durchaus im Wortsinne, für das Gedeihen des Vereins und den Erhalt des Vereinsgeländes und dessen Infrastruktur notwendig.

 

Wir leisten deshalb Vereinsarbeit:

  • Frauen leisten 7 Stunden pro Jahr
  • Männer leisten 12 Stunden pro Jahr (es waren einmal 72 Stunden)
  • Wer keine Vereinsarbeit leisten kann oder will, dessen nicht geleistete Stunde Vereinsarbeit wird mit  je 15,00 €  berechnet

 

 

Von März bis November sind mehrere Termine vorgesehen, zu denen sich jene Mitglieder einfinden, denen Termin und Wetter passen.  Wir erledigen dann die anstehenden Aufgaben

  • mit Spaß an der Sache,
  • mit geselligen Pausen und
  • häufig großartiger Mittagsverpflegung  (Danke, Bettina und Josefa u.a.)

 

 

    Die anliegende Arbeit und die dazu benötigten Geräte werden hier -meistens kurzfristig- eingestellt.

    Solange die Termine dieses Jahres noch nicht endgültig feststehen, bleiben die Termine des Jahres 2018 hier zur Anschauung eingestellt:

 

Datum

Arbeiten

erforderliche Geräte

  3. März

Freistellen der Insel

im Badeteich

Ast- und Rosenscheren,

Sägen, Harken, Rechen

24. März

Bergen von Gitterrosten,

Reinigen der Parzelle

Schubkarre, Schaufel

14. April

Laubbeseitigung um den

Teich und an den Wegen

Rechen, Harken, Forken

  5. Mai

Inbetriebsetzung der

Wasserentnahmestellen

Pumpe, Stromgenerator,

Schaufel, Besen, Zange

  9. Juni

Streichen der Gästehütte

Farbe und Pinsel

21. Juli

Neuverlegung der Platten

vor dem Sanitärgebäude

Schaufeln, Schubkarre

11. August

Beseitigung der

Sturmschäden

Sägen

13. Oktober

Strauchschnitt

Sensen, Heckenscheren

10. November

Außerbetriebnahme der

Wasserentnahmestellen

Pumpe, Stromgenerator,

Schaufel, Besen, Zange

 

 

 

 

Interessenten sollten sich vor der Beantragung einer Mitgliedschaft sehr bewußt sein, dass wir

 

  • kein Campingplatz,
  • keine günstige Wohnstätte,
  • kein Ort für einen Daueraufenthalt,
  • kein Ort für Eremiten und Stranger,
  • keine meldefähige Adresse,

 

sondern eine durch Freikörperkultur und Sport verbundene Gemeinschaft sind.

 

 

 

 

Fotos

 

 

 

 

 

 

.